CMS modules by everest poker.

WDR-Tour

WDR-Tour nach Köln

Am Mittwoch, den 30.09.2015 trafen sich knapp 20 STIG’er zu einem Ausflug nach Köln.
Hauptprogrammpunkt war eine Führung in den WDR- Studios, einem Spaziergang durch die Kölner Altstadt…

und dem Besuch eines Brauhauses in Köln.

Nach einer kurzen Begrüßung wurden uns dort in einem 15-minütigen Film die verschiedenen Aufgabenbereiche des WDR vorgestellt und viele Fragen beantwortet.
Auf dem Weg zu den Produktionsstätten des Fernsehbereichs bot uns ein verglaster Überweg zwischen den WDR-Häusern einen guten Überblick über die zum Hauptkomplex zählenden Produktions- und Verwaltungsgebäude die in direkter Nähe zum Dom liegen..

Im Übertragungsraum des Sportstudios angekommen, konnten wir die gesamte Technik, das Studio und den Programmablauf kennen lernen. Es ist wirklich beeindruckend, wie viel Technik dort verbaut ist und wie ein Studio konzipiert wird. Interessant waren auch die Möglichkeiten, die durch die green-screen-Technik geboten werden um dem Zuschauer spezielle Hintergründe einzuspielen.

Anschließend besichtigten wir den Übertagungsraum der ‚Aktuellen Stunde‘. Er wurde aufgrund der Studiogestaltung und dem Moderatorentisch von uns gleich wiedererkannt. Es ist erstaunlich, wie klein das Studio ist und wie geräumig es durch die Anordnung und verschieden Perspektiven im Fernsehen wirkt. Die umfangreiche Technik erstaunte auch hier und es gibt viel technische Unterstützung und verschieden Beleuchtungskonzepte. Die ausführlichen und kompetenten Erklärungen halfen, uns ein gutes Verständnis dafür zu bekommen, wie eine Sendung vorbereitet und produziert wird.

Über lange Flure der Untergeschosse, dem sogenannten Elefantengang, gelangten wir anschließend in das Gebäude der Hörfunkproduktionen. Viele Medien im Produktionsraum werden immer noch bei Hörspielproduktionen genutzt. In einem besonders präparierten Schallraum werden Geräusche außerhalb geschlossener Räume produziert. Außerdem wurden uns Geräusche die Stimmen von ganz weit weg simulieren, Treppensteigen, Türschlagen und Gehen auf verschiedenen Bodenbelägen praktisch vorgeführt.

Die beeindruckende Führung endete nach 2 kurzweiligen Stunden und die Gruppe machte sich zu Fuß auf den Weg durch die Kölner Innenstadt. Hier hatten natürlich viele Teilnehmer ihre eigenen Anekdötchen von Kölle zu erzählen, die dann bei einem frischen Kölsch im Brauhaus Malzmühle noch vertieft wurden.

27.05.2018 Joomla Templates 2.5. created by Westnetz IT-Azubis AWZ Niederzier
Copyright 2012

©