CMS modules by everest poker.

1. Kinder- und Jugendkonferenz

Ein Schwimmbad und breitere Gehwege für Stockheim

Stockheimer Kinder treffen sich zur 1. Kinder- und Jugendkonferenz der „STIG“

Seit vor knapp 2 Jahren die Stockheimer Interessengemeinschaft,…

kurz „STIG“, ins Leben gerufen wurde, wächst das Angebot für Jung und Alt mehr und mehr. Und dennoch, wenn die Tage wieder länger und wärmer werden, treffen sich in Stockheim Kinder und Jugendliche auf den Spielplätzen, am Sportplatz, auf dem Bolzplatz oder an anderen öffentlichen Plätzen. Das führte in der Vergangenheit häufiger zu den unterschiedlichsten Beschwerden: Lärmbelästigung, zurückgelassener Müll, unsachgemäße Behandlung der Spielgeräte bis hin zum Vandalismus lauteten einige der Vorwürfe. „Wir sind nirgendwo erwünscht“, entgegneten die Stimmen des Dorfnachwuchses. Diese Diskussion rief vier Jugendliche aus Stockheim auf den Plan

„Welche Angebote gibt es für die Kinder und vor allem für unsere Jugend in Stockheim?“

Dieser Frage gingen Paula und Felix Thelen, sowie Franziska und Martina Bühl in den letzten Wochen intensiv nach. So entstand bei einem ersten Treffen im Herbst 2013 die Idee, mit Unterstützung der „STIG“ eine Kinder- und Jugendkonferenz ins Leben zu rufen, um den Dorfnachwuchs in eigener Hand über bestehende Angebote zu informieren und nach Ihren Wünschen und Anregungen zu befragen.

Am Samstag den 18.02.2014 fand nach sorgfältiger Vorbereitung die „1. Stockheimer Kinder- und Jugendkonferenz“ der STIG statt. Eingeladen waren, neben der angesprochenen jungen Zielgruppe, alle Stockheimer Einrichtungen und Vereine, die Kinder-und Jugendfreizeit anbieten. Ebenfalls anwesend war die Sozialarbeiterin der Gemeinde, Lisa Palm und zwei Jugendleiter der Pfadfinder „Wildgänse St. Anna“.

Im Eingangsbereich des Pfarrheims hatte das fleißige Veranstaltungsteam Stellwände mit Fotos von den bestehenden Angeboten im Dorf gemacht, so dass die Besucher schon im Vorfeld auf das Thema eingestimmt wurden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Pfarrsaal war für die großen und kleinen Gäste ein Gummibärchenbuffet und kalte Getränke vorbereitet und pünktlich um 11 Uhr startete Felix Thelen die Kinder- und Jugendkonferenz mit einer lockeren Begrüßung.

Mit Hilfe einer toll vorbereiteten Präsentation führten Paula, Martina, Franziska und Felix sicher durch eine kurzweilige Vorstellung der bereits vorhandenen Angebote im Dorf.

Zudem waren Vertreter von allen Stockheimer Vereinen mit Jugendarbeit vor Ort um ihre individuellen Angebote wie Trainingszeiten oder besondere Aktivitäten vorzustellen.

Besonders ausführlich war die Vorstellung der beiden Pfadfinder der Wildgänse St. Anna. Die anwesenden Kinder lauschten interessiert den Erzählungen der Beiden und bestaunten die mitgebrachten Abzeichen einer Pfadfinderkluft.

Nach der Vorstellung der bestehenden Angebote hatten die anwesenden Kinder die Möglichkeit, ihre persönlichen Anliegen und Wünsche zu äußern. Dem  JuKo-Team lagen bereits einige schriftliche Vorschläge vor, die aus einer Umfrage des 3. und 4. Schuljahres der KGS Stockheim und dem Malwettbewerb zur Kirmes stammten.

Die Verbesserungsvorschläge der Kinder waren überraschend sachlich. Eine hellere Straßenbeleuchtungen für den morgendlichen Schulweg im Winter, breitere Bürgersteige für mehr Sicherheit, eine bessere Busanbindung nach Kreuzau, weniger Einbrüche, und gut abgesicherte Baustellen lauteten die Vorschläge.

Als die vier JuKo-Veranstalter die jungen Teilnehmer dazu einluden, ihre Wünsche für Stockheim zu äußern, wurde es glücklicherweise etwas abenteuerlicher. Wir wünschen uns ein Spieleland, neuen Sand, Spielgeräte und Spielzeug auf den Spielplätzen, ein Schwimmbad, eine Eisdiele und ein vernünftiges Einkaufzentrum. Und sogar über die Finanzierung hatten sich einige Kinder bereits Gedanken gemacht, bei besonderen Aktionstagen oder Sportturnieren wollen sie Geld für die Umsetzung ihrer Herzenswünsche sammeln.

Im Fazit befanden die jungen Gäste, dass es in Stockheim – im Gegensatz zu anderen Orten – bereits viele schöne Einrichtungen, Vereine und Freizeitangebote gibt.

„Wünschen darf man sich alles!“ äußerte Jürgen Laufenberg auf einige Lacher aus den Vereinsreihen während des Wunschkonzertes der Kinder. Aus so manchem Wunsch sind in Stockheim bereits einige tolle Projekte entstanden und so ist diese 1. Kinder- und Jugendkonferenz ein erster wichtiger Schritt für die aktive Jugendarbeit in unserem Dorf.

Unser herzlicher Dank gilt den vier Veranstaltern Paula, Martina, Franziska und Felix, die mit dieser Veranstaltung eigenständig den Auftakt hierzu gegeben haben. Bravo!!!

 

19.09.2018 Joomla Templates 2.5. created by Westnetz IT-Azubis AWZ Niederzier
Copyright 2012

©