CMS modules by everest poker.

Karnevalsfeier 2016

Lev „Stockhemer“ – met Kostüm und met ohne –  ihr sed höck en der närrischen Zone!

Seid häzzlich willkomme bei Ajuja un jeckem Klaaf,

mir fiere höck Fasteloovend,

drömm dreemol von Häzze

STOCKEM…

ALAAF!!!

So begann die Karnevalsfete im karnevalistisch geschmückten Pfarrheim.

Nach dem obligatorischem „Kaffeetrinken“ begann ein buntes, karnevalistisches Programm. Musik, Gesang und tolle Vorträge wurden geboten.

Nicht nur die Gäste hatten „baschtisch vell Freud“ und bedankten sich mit viel Applaus, auch die Akteure selbst und das ganze Erzählcafe – Team waren mit viel Spaß und Feuereifer bei der Sache.

Die drei „Esnigos“ sprich: Franzi Esser, Gerda Nießen und Marianne Gollek, sowie die zwei Herren unserer „Hauskapelle“ Rudolf Ahrweiler und Heinz Dülks waren die Eisbrecher des Nachmittags. Mit karnevalistischen Ohrwürmern, zogen sie alle Jecken sofort in den Bann und brachten sie zum Schunkeln und Singen.

In die Bütt trauten sich: Adelheid Berg, Dagmar Flücken, Alice Laufenberg, Brigitte Schnitzler und Maria Thuir.

Ihre Vorträge vereinten sich zu einem herrlichen Reigen. Sie erzählten von dem Mömmes der so anhänglich war, dass man ihn nicht mehr los wurde.

Wir erfuhren, dass die Krone der Schöpfung auf jedem Fall die Frau ist und wie man einen neuen Sommerhut vor Regen schützt.

Eine „Lebensweisheit“ wird so manch einem im Gedächtnis bleiben:

„Esse keine Bohnensuppe bevor du die Maiandacht besuchst. Die Hölle könnte sonst ihre Pforte öffnen und höllischem Gestank Platz machen.“

Die Lachmuskeln der Anwesenden wurden auf`s äußerste strapaziert.

Zu guter Letzt hörten wir die Predigt zum Aschermittwoch.

Das Schlusswort war gesprochen. Getröstet und mit vielen neuen Erkenntnissen und guten Vorsätzen, machten die Gäste sich langsam auf den Heimweg.

Stockheim Alaaf !!!!!!!

 

Einundzwanzigster Januar 2016

Text Brigitte Schnitzler

20.08.2018 Joomla Templates 2.5. created by Westnetz IT-Azubis AWZ Niederzier
Copyright 2012

©