CMS modules by everest poker.

Geschwindigkeitsanzeige Grundschule

Pressebericht zur Einweihung der Geschwindigkeitsanzeige an der Grundschule Stockheim:

Stockheimer Schüler fühlen sich unsicher auf dem Weg zur Schule

„STIG“ – Projekte zur Erhöhung der Sicherheit

Alles…

begann mit der „STIG“-Kinder- und Jugendkonferenz, bei der einige teilnehmende Kinder äußerten, dass sie sich auf dem Weg zu Schule nicht immer sicher fühlen. Bei einem morgendlichen Termin auf dem Weg zur Schule erfuhren wir gleich mehrere Gründe für dieses unsichere Gefühl. Es zeigte sich, dass es mal die Überquerung der vielbefahrenen Andreasstraße ist, die teilweise sehr schmalen Bürgersteige nicht genug Platz lassen, die Fahrzeuge sind, die schneller als die erlaubte Geschwindigkeit von 30 km/h fahren oder parkende Autos vor der Schule sind, die die Sicht beim Überqueren der Straße behindern.

Als nächstes wurde mit der Gemeindeverwaltung Kreuzau vereinbart, ein Verkehrsstatistikgerät zu installieren um erst einmal genaue Daten zu erfassen. Die Messungen brauchten erstaunliche Fakten. So fahren im Mittel ca. 19.000 Fahrzeuge pro Woche an der Grundschule vorbei, die in der 30er- Zone im Durschnitt 42 km/h schnell gefahren sind. Der schnellste Verkehrsteilnehmer brauchte es auf fürchterliche 78 km/h. Auch der Anteil des Schwerlastverkehrs mit über 520 Fahrzeugen bei der Tatsache, dass die Ortsdurchfahrt in Stockheim für den Schwerlastverkehr nur für Anlieger frei ist, erstaunt doch sehr. Als Fazit aus diesen Daten wurde bereits die Beschilderung erweitert und die Polizei um Geschwindigkeitsmessung gebeten. Die „STIG“ hat mit Unterstützung der Verkehrswacht im Kreis Düren jedes Jahr zum Schulbeginn in der Ortsdurchfahrt zum dem Motto „Brems Dich — Schule hat begonnen!“ Banner aufgehängt und die Ortseingangsschilder mit Infotafeln ausgestattet. Zusätzlich wurde in diesem Jahr eine Geschwindigkeitsanzeige angeschafft, die an verschiedenen Positionen im Ort montiert werden kann und die Verkehrsteilnehmer auf ihre gefahrene Geschwindigkeit aufmerksam machen und ggf. zum Abbremsen bewegen soll. Diese wurde jetzt pünktlich zum Schulstart an der Grundschule Stockheim mit den diesjährigen Erstklässlern eingeweiht.

Zu diesem Termin sind besonders die Schulanfänger eingeladen, die von Herrn Nolden, von der Polizei in Kreuzau, etwas zu den möglichen Gefahren und den Unfallschwerpunkten erfahren. Zusätzlich zu den Informationen an die Schüler, helfen die ehrenamtlichen Schülerlotsen in Stockheim jeden Morgen auf ehrenamtlicher Basis beim Überqueren der Straße. Zum Schulstart verteilt die Verkehrswacht, in Person von Herrn Eskens, die auffälligen Schulanfänger-Mützen, damit die Kinder von den Verkehrsteilnehmern auch gut gesehen werden.

Die Projektbeteiligten erhoffen sich, dass die Autofahrer, durch die Anzeige der eigenen Geschwindigkeit daran erinnert werden, diese anzupassen und den Schülern eine sichere Verkehrsteilnahme ermöglichen.

Zu den bereits getroffenen Maßnahmen gibt es auch schon weitere Ideen, wie man den Sicherheitsaspekt noch verbessern kann. So überlegen die Kinder, wie man es erreichen kann, dass auf der Straße in jeder Fahrtrichtung Piktogramme mit der Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h aufgebracht werden können und ob das Einrichten von Eltern-Kurz-Parkplätzen vor der Schule die Sicherheit noch erhöhen würde.

Bitte arbeiten Sie alle daran, dass Sie Rücksicht auf die Schwächsten im Verkehr – unsere Kinder –  nehmen und der Situation angemessen fahren. Vielen Dank.

 

 

20.08.2018 Joomla Templates 2.5. created by Westnetz IT-Azubis AWZ Niederzier
Copyright 2012

©