CMS modules by everest poker.

Busfahrt durch die Eifel

Am 06. September 2017 waren 21 Stockheimer wieder mal op Jök. Gewünscht worden war eine Busfahrt durch die Eifel. Das Endziel war Eupen. Um dem Ausflug etwas Würze zu verleihen, plante Friedhelm Schnitzler,…

der Initiator der Fahrt, einen Spaziergang durch das Venn.

Damit die Teilnehmer die schöne Landschaft ungestört genießen konnten, erzählte er schon gleich zu Beginn der Fahrt einiges Wissenswerte über das Venn. Wann es entstand,wie die Menschen es genutzt haben, welche Pflanzen dort wachsen und welche Tiere sichhier wohlfühlen. Und ein paar kleine Anekdoten über Wanderer die sich verirrt haben, warum Baraque Michel erbaut wurde und warum auf dem Dach der kleinen, ganz in der Nähe liegenden Kapelle, abends ein Licht angezündet wurde. Ähnlich wie bei einem Leuchtturm.

Die Dörfer oben in der Eifel sind malerisch und eins der schönsten ist Höfen. Die Buchenhecken die die Häuser vor den Unbilden der Natur schützen sollen, oft haushoch – die Fenster ausgeschnitten, sind legendär.

Dort machten wir einen kurzen Foto-Stopp. Dann ging es weiter bis Baraque Michel.

Wer wollte konnte hier aussteigen und an der kleinen Wanderung teilnehmen. Auf einem gut begehbaren Waldweg, mit sich anschließenden, Venn-typischen Holzstegen, konnte man einen kleinen Eindruck vom Venn bekommen. Der Wind blies tüchtig und ganz warm war es auch nicht. Trotzdem ließen sich nur wenige von dem Erlebnis abhalten. Belohnt wurden die Wanderer durch den Anblick der schon in Herbstfarben getauchten Weite einer typischen Venn-Landschaft.

Später kletterte alles wieder gut gelaunt in den Bus und es ging weiter bis Eupen. Hier hatte jeder ca. 1 ½ Stunden Zeit zur freien Verfügung. Vom Hunger geplagt nutzten viele die Gelegenheit in einem Eupener Café die Köstlichkeiten der belgischen Backkunst zu probieren.

Die Nikolauskirche mit ihrer wunderschönen Barock-Inneneinrichtung war ein weiteres Ziel.

Für einige reichten die letzten Minuten vor Ort sogar noch für ein Eupener Bier, in einer typisch belgischen Kneipe. Die Heimfahrt betrug ca. 1 Stunde, gegen 19:20 Uhr waren wir wieder in Stockheim. Ist ja eigentlich gar nicht soweit bis Eupen – leckeres Brot, köstliche Kuchen, Schokolade, belgisches Bier, freundliche Menschen, eine schöne Atmosphäre ……….

 

 

27.05.2018 Joomla Templates 2.5. created by Westnetz IT-Azubis AWZ Niederzier
Copyright 2012

©