CMS modules by everest poker.

2. AT Frühling 2013

„Sieben auf einen Streich“ – 2. Stockheimer Aktionstag war wieder ein Erfolg

Am 20. April 2013 fand der2. Stockheimer Aktionstag statt. Wie bereits am 1. Aktionstag im Oktober 2012 konnte der STIG-Vorstandsvorsitzende…

Jürgen Laufenberg diesmal über 30 fleißige Helferinnen und Helfer groß und klein um 10 Uhr am vereinbarten Treffpunkt an der alten Kirche begrüßen.

Bereits im Vorfeld der Veranstaltung wurde gemeinsam im Vorstand überlegt, welche Einsatzorte im Dorf oberste Priorität haben. Dabei wurden vor Allem die Anregungen der STIG-Mitglieder, aber auch aller anderen Dorfbewohner berücksichtigt. Waren es im Oktober 2012 noch drei Einsatzorte, so konnten sich die Helfer nach einer Planbesprechung auf „7 Baustellen“ verteilen. Der Plan:

  1. Säuberung und Vorbereitungsarbeiten zur Verschönerung des Spielplatzes neben dem Kindergarten
  2. Vorbereitungen zum Aufbau einer DOG-BOX für Hundetoilettenbeutel an der Kindergartenwiese
  3. Säuberungsaktion an der Panzerstraße im Bereich des Neubaugebietes Marieneiche·
  4. Sanierung der Dachfläche eines Lagerraumes und Pflege der Grundstücksanlagen
  5. Entsorgung des umgestürzten Baumes an der Sitzgruppe Rheindahlener Weg und Säuberung der Anlage
  6. Instandsetzungsarbeiten am Bolzplatz an der Sporthalle
  7. Vorbereitung zur Bepflanzung des Wappens auf dem Erdhügel sowie Reinigung der Ampelkreuzung und der gesamten Ortsdurchfahrt

Ein ganz fleißiges Team war bereits seit 8 Uhr am Bolzplatz an der Sporthalle im Einsatz, der durch die vielen Löcher und Maulwurfhügel kaum noch benutzbar war. Der Bolzplatz wurde eingeebnet, neue Erde aufgetragen, gewalzt und neu eingesät.

Der Spielplatz am Kindergarten wurde gesäubert und für seine baldige Verschönerung durch neue und gebrauchte Spielgeräte vorbereitet.

In unmittelbarer Nähe war eine weitere Gruppe damit beschäftigt das Fundament für die Installation einer ersten DOG-BOX (Foto links) vorzubereiten. Diese soll dazu beitragen, dass die Kirmeswiese, der Kindergartenweg und der Spielplatz sauber sind. An dieser Stelle bereits ein Aufruf an die Begleiter unserer vierbeinigen Freunde:

Bitte helft mit, unsere Dorf- und Gemeinschaftsplätze „tretminenfrei“ zu halten, indem ihr die Hundetoilettenbeutel aus der aufgestellten DOG-BOX benutzt. Vielen Dank!!!

Da die STIG ab sofort ein ungenutztes Gebäude als Lagerraum nutzen darf,  waren vorab einige Instandsetzungsarbeiten notwendig. Also machte sich eine Delegation daran, die Gartenanlage von wucherndem Gestrüpp und Unkraut zu befreien, sowie die Flachdachfläche für eine geplante Dachsanierung zu säubern.

 

Eine kleine Arbeitseinheit war damit beschäftigt, das im Herbst erstellte Blumenwappen an der Ampelkreuzung für die neue Bepflanzung im Mai vorzubereiten, während gleichzeitig die Straßenränder im Bereich der gesamten Ortsdurchfahrt der Andreasstraße bis zur Ampelkreuzung mit einer handbetriebenen – und einer motorisierten Minikehrmaschine gesäubert wurden. Diese wurden freundlicherweise von der Gebäudereinigungsfirma Peterhoff zur Verfügung gestellt.

Auch außerhalb des Dorfes wurde fleißig gearbeitet. Am Sitzplatz Rheindahlener Weg wurde eine umgestürzte Weide von den Sitzplatzpaten Evemie und Josef Friederichs und anderen lieben Leuten zerteilt und abtransportiert. Frau Friederichs hat bereits eine tolle Idee, was im Herbst mit dem Holz in Verbindung mit einem kleinen Sitzplatzfest passieren soll.

Sehr viel zu tun gab es für die Abordnung „Panzerstraße“. Diese hatte es sich zur Aufgabe gemacht, die Gräben an der Panzerstraße in Nähe des neuen Baugebietes  „Marieneiche“ zu säubern. In vier Stunden schaffte es die Truppe neben einem alten Fahrrad, Autoreifen, teils vollen Bierflaschen sowie Unmengen von anderem Müll und Unrat zusammengetragen und in Müllsäcken zu verstauen.

 

Auch hier ein Appell an alle:

Helft mit und haltet unsere Natur rein!

 

 

Wie auch bei der letzen Aktion wurden alle Baustellen zwischendurch mit Getränken und Kuchenspenden versorgt. Nach 4 Stunden harter Arbeit empfing Melanie Thelen die gesamte Helfergruppe mit Würstchen und Kartoffelsalat an einem liebevoll gedeckten Tisch. Sie erhielt Unterstützung von unserem Stockheimer Nachwuchs und in Form von Kartoffelsalatspenden aus dem Dorf. Ach ja, und nach neuer Tradition gab es zum Nachtisch wieder die geliebte Herrencremespende.

Vielen herzlichen Dank an alle tapferen Helfer und Unterstützer der Frühlingsedition unseres 2. Stockheimer Aktionstages. Ihr habt es ermöglicht, dass wir unsere Einsatzorte in nur einem halben Jahr mehr als verdoppeln konnten – nämlich

 

„Sieben auf einen Streich“!

 

Ob wir diese Leistung bei unserem 3. Aktionstag am 12. Oktober 2013 toppen können?

STIG-sei-Dank, es bleibt spannend.

Alle Fotos des 2. Aktionstages könnt ihr in der Bildergalerie betrachten.

 

27.05.2018 Joomla Templates 2.5. created by Westnetz IT-Azubis AWZ Niederzier
Copyright 2012

©