CMS modules by everest poker.

150 Jahre Josef Schregel

150ster Geburtstag des Heimatdichters Josef Schregel

am 19. März 2015 im Erzählcafé

Am Joseftag 2015 luden wir unsere Gäste mit einer frischen, frühlingshafter Dekoration ins Erzählcafé ein.

Im…

Eingang und Erzählcafé waren Bilder von Josef Schregel, alte Bücher von Düren und Umgebung und natürlich “Dürener Mundart” als Dekorationszugabe zu unserem Thema des Tages ausgelegt:

Zum 150 Geburtstag des Dürener Heimatdichters Josef Schlegel (13. 3. 1865 – 24. 12. 1946) hatte das Erzählcafé eingeladen.

 

Ne Mensch, dä Platt net kalle kann,

Dä eß ne ärg bedrövde Mann:

Hä weeß nex von Gemütlichkeet,

Net, wie ons Völkche sprich on deht,

Net, wat et für ne Richdom jit,

Dä en ons Platt verborge lit.

Drum huch ons Heematland on -Stadt,

On huch ons häzzhlich Platt!

 

Met Gedichte, Verzällchere, löstige Tön, Annekdötchen und Leedcher auf dürener on kölsch Platt wollte mir eene kleine bonkte Blomestruuß onger et Erzählcafé bränge!

 

Wir wurden tatkräftig unterstützt von Franziska Esser (Vortrag in Mundart: “De Schäl“) und Heinz Dülks (Gitarre).

Verzällchere, Gedichte und Leedcher wechselten einander ab. Heimweh no Kölle, Och, wat wor dat fröher schön doch in Colonia und natürlich “Stockem bei Düre” wurden mit Lust und Freude gesunden.

Sogar ein Gedicht von Josef Schregel in “Hochdeutsch” hatten wir für Gäste, die der Mundart nicht so mächtig sind, gefunden und vorgetragen.

Unser Schlusslied war “Ein schöner Tag”.

Es war ein schöner Tag!

Text: Adelheid Berg

 

De Erschaffung der Welt

(aus “Heemat” von Josef Schregel)

 

Zom Fritzche sproch dä Lihre:

– Dä Jong wor forchbar domm –

“Wer hät de Welt erschaffe?

Flöck! … sprääch! … Na, beßde stomm?

 

Ich sehn, Du fuule Bengel,

Häß wedde nex gelieht?

Dä Hemmel mag et wesse,

Wat späder uus Dir wied!

 

Mir schenk, et beste Meddel,

Wat eenzig bei Dir notz,

Eß, datt ich Dir gehürig

Ens spanne jetz de Botz!”

 

Dä Lihre nohm dat Fritzche,

Hä schlog sich en et Hetz:

“Wer hät de Welt erschaffe?

Na! Lömmel! weesdet jetz?”

 

“Auwih! auwih! Här Lihre,

Hahlt en, hüet ob met Schlohn!

Ihr könnt et werklich glöve,

Ich han et net gedohn!”

 

 

27.05.2018 Joomla Templates 2.5. created by Westnetz IT-Azubis AWZ Niederzier
Copyright 2012

©